Browser Ballett

Regie für die Grimme-Preis dotierte TV- und Websatire Browser Ballett.

Ein bunter Stilmix in mehr als 15 Folgen á 3 – 5 Min.

Produktion: Steinberger Silberstein GmbH

Sender: funk / ARD / ZDF

Jahr: 2020 – Heute

Das schreibt die Produktionsfirma: Das BROWSER BALLETT ist eine Online-Satire-Show, die mit Filmen, Games und Aktionen das aktuelle Zeitgeschehen kommentiert. Mit über 400 Millionen Views, 800.000 Abonnenten und zahlreichen Presseberichten gehört die Show zu den erfolgreichsten Produktionen von funk, dem jungen Angebot von ARD und ZDF. Das Grimme-Institut sagte 2019 in ihrer Jury-Begründung: Die Tucholskys unserer Zeit. [Quelle]

Aurel Original

aurel original
aurel original

Regie für Webserie mit Comedian Aurel Mertz in Auftrag von funk / ZDF.

Format: 20 Folgen á 3 – 5 Min.

Produktion: Steinberger Silberstein GmbH

Sender: funk / ZDF

Jahr: 2020 – Heute

Gute Cops Schlechte Cops
Gute Cops Schlechte Cops (Externer Link)
Besuch aus der Heimat (Externer Link)
Ganz besondere Helden (Externer Link)

Willkommen im Internet – Kammer11 Party und Filme

17.1.2020

Zur Facebook-Veranstaltung

Gemeinsam feiern wir die Einführung des Internets und katapultieren uns mit 56k-Geschwindigkeit in das neue Jahrzehnt. Also haltet euch bereit. Boris Becker kommt vielleicht auch und verteilt AOL-CDs.

90 Minuten beste Kurzfilme, danach Party Open End.
Kammer11 sagt: Willkommen im Internet!

20:30 Uhr Einlass
21 Uhr Screening
22:30 Uhr Party

Freier Eintritt. Bar. Musik.

Adresse: Schillerstudios/Turbokultur/Kammer11-Büro, Mahlower Straße 23/24, 12049 Berlin (Im Hinterhof links)

Bis dann, Eure KAMMER11

Das KAMMER11 Filmkollektiv ist ein Cluster aus Kreativen, gegründet von Till Krücken, Duc Ngo Ngoc, Patrick Richter, Clemens Beier und Christoph Eder im Jahr 2013 in Weimar. Ziel des Kollektivs ist es durch Austausch und Veranstaltungen die Liebe zum Filmemachen gemeinsam zu zelebrieren.

Planet Pax

Es sind Sommerferien und alle sind weg. Nur Walentina und Juri sind noch da und träumen von einem fernen Planeten, auf dem es keine Schule gibt, weil alle schon alles wissen, wo man essen kann, was man will und wo Freunde immer Freunde bleiben.

Regie: Clemens Beier

Produktion: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Darsteller*innen: Leonie Theiss, Anton Krymskiy, Hans Klima

Länge: 17 min.

Jahr: 2019

Drehbuch: Linda Brieda, Clemens Beier, Paul Bullinger

Producer: Paul Bullinger

Bildgestaltung: Michael Terhorst

Montage: Patrick Richter, Clemens Beier

Musik: Johann Niegl, Susanne Hardt, Matthias Grote

Tonmeister: Andrej Schmitt

Sounddesign: Maximilian Wolf-Salari

Szenenbild: Michael Schindlmeier, Eva Csonka

Kostümbild: Alina Manali Bader

Maske: Sarah Huzel

SOMEWHERE HOME

Die 79-jährige Deutsche Margret reist in die USA und findet sich in einer fremden Kultur wieder, die doch
eigentlich ihre eigene ist.

Regie: Clemens Beier

Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Koproduktion mit der University of North Carolina School of the Arts (UNCSA)

Producer: Julia L. Klett, Abraham Bengio

Länge: 08:00 min.

Jahr: 2018

Genre: Fiktion

Drehbuch: Linda Brieda, Clemens Beier
 

Bildgestaltung: Tobias Koppe

Ton & Sounddesign: Malte Eiben

Montage: Michał Kuleba

Musik: Johann Niegl, Matthias Grote

Kostüm: Mack Wolf

Szenenbild: Lorraine Volatier

Länge: 08:00 min. 

Streaming Through Life

TEXT ZUM PROJEKT

Regie: Christoph Eder

Produktion: Auswärtiges Amt, Filmuniversität Babelsberg, Johannes Wöpkemeier, Florian Heydt

Bildgestaltung: Valentin Selmke

Ton: Michael Kondaurow

Montage: Arno Scholwin, BFS

Musik: Sebastian Schmidt

Sounddesign: Johann Niegl

Mischung: Jakob Mäsel

VFX-Supervisor: Markus Frank, Johannes Mewes

VFX-Producer: Rufin Wiesemann

Maske: Grete Pfleger

Kostüm: Julia Suris, Anna Gawrilow

Szenenbild: Sven Gessner

Drehbuch: Christoph Eder, Jonas Lobgesang

Darsteller: Klara Deutschmann

Länge: 2:56 min.

Jahr: 2018

Genre: Fiktion

Enwurzelt

Die 20-jährige My-Linh erhält nach Jahren endlich die langersehnte unbefristete Aufenthaltsgenehmigung – zur großen Freude ihrer vietnamesischen Familie. Der Vater jedoch verhält sich zunehmend merkwürdig und abwesend. My-Linh kann sich sein Verhalten nicht erklären. Es fällt ihr immer schwerer zu ihrem Vater vorzudringen. Als bei einem nächtlichen Polizeibesuch die Situation eskaliert, offenbart sich sein Geheimnis.

Regie: Duc Ngo Ngoc

Produktion: Daphna Dreifuß & Duc Ngo Ngoc

Bildgestaltung: Martin Saalfrank

Ton: Marcus Glahn, Christoph Eder

Montage: David Kuruc

Musik: Friedhelm Mund

Sounddesign: Friedhelm Mund

Drehbuch: Duc Ngo Ngoc
 

Darsteller: Mai Kieu Duong

Länge: 17:58min

Jahr: 2014

Genre: Fiktion

Förderung/Sponsoren: MDM, Kreativsfonds, Startnext

K11 Beteiligung: Christoph Eder, Clemens Beier

FÜR DICH BEI MIR

Surrounded by the cheap housing projects in a small town in Germany, Margret dreams of finally traveling the world, but her husband’s dementia makes this virtually impossible. All life seems to have escaped his passive gaze, but Margret won’t give up. Yet, when she desperately begins to search for her lost husband, Margret slides into a trip full of techno music and flashes of light. As the line between reality and illusion disappears entirely, Margret realizes that it is time to make a decision.

Regie: Clemens Beier

Drehbuch: Linda Brieda, Clemens Beier

Bildgestaltung: Michael Terhorst

Ton: Malte Eiben, Eric Lehmann

Montage: Dessislava Thomas

Musik: Johann Niegl, Robert Niegl, Valeria Frattini

Sounddesign: Malte Eiben

Szenenbild: Sebastian Demuss

Kostüm: Jill Röbenack, Dorothea Geist, Sara Kadesch

Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Koproduktion mit dem MDR Fernsehen

Producer: Julia L. Klett, Diana Hellwig

Darsteller: Liane Düsterhöft, Dietmar Obst, Luise Lähnemann, Moritz Hoyer, Marie Anna Suttner, Alexander Terhorst

Länge: 30:00 min.

Jahr: 2016

 

Obst & Gemüse

Als sein Sohn zum Studieren wegzieht, heuert der vietnamesische Obst- und Gemüsehändler Herr Nguyen kurzerhand Harry als Aushilfskraft an. Harry liebt Fußball, trinkt ein bisschen zu viel und ist chronisch pleite. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Ein Film über die Gegensätze, die uns definieren und die Gemeinsamkeiten, die uns verbinden, sowie die Frage: Wer hier eigentlich wen integriert?

Regie: Duc Ngo Ngoc

Produktion: Filmuniversität Babelsberg, Lisa Bayer, Adrienne Fuhr

Bildgestaltung: Valentin Selmke

Ton: Michael Kondaurow

Montage: Patrick Richter

Musik: Johann Niegl & Yatang Hsu

Sounddesign: Michael Kondaurow

Drehbuch: Johannes Rothe

Darsteller: Patrick Heinrich, Dang Ngoc Long, Tutty Tran

Länge: 30min

Jahr: 2017

Genre: Fiktion

Förderung/Sponsoren:

K11 Beteiligung:  Christoph EderPatrick Richter

 

SCHMIDT. EINE GESCHICHTE DER DEUTSCHEN PROVINZ

Der grantige Bauer Schmidt (Hendrik Arnst) hat ein Problem. Sein langjähriger Hausarzt (Harry Täschner) geht in den Ruhestand und die Nachfolge inmitten der deutschen Provinz wird vom polnischen Immigranten Wisniewski (Klaudiusz Kaufmann) angetreten. Schmidt traut dem Polen nicht und unternimmt alles, um dem enthusiastischen Jungmediziner aus dem Weg zu gehen. Darunter leidet jedoch seine Gesundheit, was eine Behandlung zunehmend unausweichlich macht.

Regie: Clemens Beier

Produktion: Kammer11 Filmkollektiv

Bildgestaltung: Sven Jakob-Engelmann

Ton: Johann Niegl, Benjamin Vossler, Ludwig Völker

Montage: Stephan Helmut Beier

Musik: Johann Niegl

Sounddesign: Maximillian Netter

Drehbuch: Clemens Beier, Mads Pankow

Darsteller: Schmidt: Hendrik Arnst, Wisniewski: Klaudiusz Kaufmann, Borchert: Harry Täschner

Länge: 27min

Jahr: 2014

Genre: Fiktion

Förderung/Sponsoren: Absolventa Stipendium, Kreativfonds

K11 Beteiligung: Duc Ngo Ngoc